Verstrahlt

[Marteria]
Ich will hier weg… weg…
Jeden Tag das Gleiche.
Der Punk in mir, versteckt hinter Nadelstreifen.
Der Tisch gedeckt, mit Porzellan aus Meißen.
Vater auf dem Königsstuhl und Mutter am Serviettenfalten.
Täglich ne Ewigkeit den Gehweg vom Schnee befrein,
die grüne Tapete beißt, der Sittich geht im Käfig ein.
Der Pudel parfümiert, das Lächeln ist aus Stahl,
der elektrische Kamin geht aus und plötzlich steht sie da…
Sie zeigt mir ihre Welt und ich fühl mich wie neu geboren.
Sie dirigiert das Licht, flüstert in mein Ohr.
All die verschwommenen dunklen Bilder werden klar
- und alles was sie sagt wird wahr.

[Refrain Marteria & Yasha]
Ich bin so schön verstrahlt.
Ich heb ab zum Mars, 10.000 Grad.
Seh 1000 Farben, bin so schön verstrahlt.
Ich denk nicht mehr nach, brauch keinen Schlaf, brauch keinen Plan – ich bin so schön verstrahlt.
Neben ihr wird die Sonne schwarz, bin so schön verstrahlt.

[Marteria]
Sie hat das Sagen, ja – zieht den Karren aus den Dreck,
alles ist perfekt, alle Windmühlen sind wie weggeblasen… weg.
Ein großer Fisch braucht ‘n großen Teich.
Sie hat mich befreit, denn mein Aquarium war zu klein.
Sie ist am Strahlen, sie hält mich tagelang wach.
Steig in mein Solarwagen und fahr durch die Nacht.
All die Anderen wollen mich vor ihr bewahren und alles was sie sagen ist wahr.

[Refrain Marteria & Yasha]
Ich bin so schön verstrahlt.
Ich heb ab zum Mars, 10.000 Grad.
Seh 1000 Farben, bin so schön verstrahlt.
Ich denk nicht mehr nach, brauch keinen Schlaf, brauch keinen Plan – ich bin so schön verstrahlt.
Neben ihr wird die Sonne schwarz, bin so schön verstrahlt, bin so schön verstrahlt.

[Yasha]
Deine Schönheit ist so gnadenlos, seh wie alles neben dir verwelkt.
Und alle sind sie gegen uns – doch ich weiss, dass du zu mir hältst.
Und wenn wir zusammen sind, wird jede kalte Nacht zum Tag,
kenn keine Angst mehr – denn ich bin so schön verstrahlt, bin so schön verstrahlt.

Neben ihr wird die Sonne schwarz, bin so schön verstrahlt.
Neben ihr wird die Sonne schwarz.

Posted: Oktober 8th, 2010
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: 4,697 Comments.

Endboss!

Konsole an, das Spiel kann beginn’,
Dicke rote Backen, was für’n niedliches Kind,
Häng’ noch fest am Nabel der Zeit,
Das perfekte Kind, was immer schläft, niemals schreit,
Ich brauch mehr Milch, Mom, give me some more,
Fang an zu Sprechen, mein erste Wort ist ‘Jo’,
Aufgewachsen in der DDR,
Reiß’ die Mauer ein mit meinem Transformer.
Bin ‘n Kind, was sein Papa kaum sieht,
Ziemlich schlau mit ‘ner Schwäche für Mathematik.
Und ob sie mich bei Hansa Rostock wohl nehm’,
2 Tage später schon Kapitän,
Mag alles was mein Bruder so macht,
Hass’ alles was meine Schwester so macht,
Kurz Pause gedrückt, was zu Essen gemacht,
Dann ganz locker das nächste Level geschafft.

Refrain:

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Marteria:

Ich komm’ auf die ganzen Bräute nicht klar,
Geh’ nicht mehr zum Training, komm’ auf Bräute nicht klar,
Hab’ ‘n mieses Zeugnis, komm’ auf Bräute nicht klar,
Bin verliebt, doch mein aller bester Freund macht sie klar,
Ne Woche später ruft sie heimlich an,
Fragt mich, ob sie vorbei kommen kann,
Mein erstes Mal, gleich ist es soweit,
Es klingelt und sie hat noch ihre Freundin dabei,
Ich hau’ ab, geh’ mit 18 nach Manhatten,
Will nur feiern und vom Dach springen auf Tabletten,
Denk’ ich bin ein Star, alles dreht sich um mich,
Häng’ an der Bar, alles dreht sich um mich,
Komm’ zurück und zieh’ nach Berlin,
Was macht man ohne Abi, Schauspiel studier’n,
Fast erstickt durch den Dreck dieser Stadt,
Doch Mission erfüllt, Level geschafft.

Refrain:

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Marteria:

In der Zukunft ist alles Perfekt,
Doch fast alle meine Leben sind weg,
Nichts hat geklappt, weder rappen noch Sportler,
Na wenigstens hab’ ich ‘n fliegenden Corsa,
Bin der letzte Lemming, der nicht gefallen ist,
Der mit 5 Scheiben altem Brot am Teich sitzt,
Roboterenten füttert, bin ‘n alter Mann,
Das letzte Level bricht an.
Und plötzlich steht er da,
Setzt sich Nachts um 2 neben mich an die Bar,
Nur Knochen in ‘nem schwarzen Gewand,
Stellt sich vor, reicht mir seine Hand,
Und keine Chance ihm zu entkomm’,
Das Spiel ist vorbei, der letzte Drink ist umsonst,
Doch es gibt ‘n Trick, ich werd’ ihn dir verraten,
Werde Buddhist, dann kannst’ es neu starten.

Refrain:

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Ich spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level
Spring von Level zu Level zu Level zu Level
Bis der Endboss kommt

Posted: Oktober 8th, 2010
Categories: Allgemein, Kategrorie 1
Tags:
Comments: 6,899 Comments.